Academy & BCI

Wer und was ist denn das BCI?



Das BCI (Business Continuity Institute) wurde 1994 gegründet und ist heute weltweit das führende Institut für Business Continuity Manager und Notfallplaner. Es zertifiziert Business Continuity Praktiker aus kleinen, mittelständischen und weltweit agierenden Unternehmen jedes Sektors und jeder Branche.
Heute hat das BCI rund 8.000 Mitglieder in mehr als 100 Ländern weltweit, die in schätzungsweise 3.000 Unternehmen aus der Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen und gemeinnützigen Organisationen arbeiten.

bci.png
Der BCI Repräsentant für Deutschland war bis zur Gründung eines Chapters für Deutschland von 2005 - 2016 Matthias Rosenberg, Geschäftsführer der BCM Academy GmbH und Ihr Trainer bei uns.

The BCI - Webseite






Die Academy - Offizieller Trainingspartner des BCI


aufzeigen.jpgAufgrund der Bedeutung des BCI und der langjährigen, engen Zusammenarbeit freuenn wir uns ganz besonders darüber, dass die BCM Academy GmbH nun seit 2013 erster offizieller Trainingspartner in Deutschland ist!

Bei uns haben Sie erstmalig und exklusiv die Möglichkeit, Ihre Prüfung zur BCI-Zertifizierung (Certificate of the Business Continuity Institute = CBCI) in deutscher Sprache - oder wahlweise auch in englischer Sprache - abzulegen.

Die BCM Academy GmbH und ihre Trainer sind vom BCI zur Abnahme der Prüfung akkreditiert.

Zur optimalen Vorbereitung auf Ihre Prüfung können Sie bei uns das offizielle "BCI Training nach den Good Practice Guidelines 2013" besuchen.

BCI-Training



CBCI-Prüfung





Was sind die "Good Practice Guidelines 2013"?



GPG2013small.jpgDie BCI Good Practice Guidelines sind der unabhängige Wissensfundus für die praktische Anwendung von Business Continuity, ein Gemeinschaftswerk von erfahrenen BCM-Experten der ganzen Welt und soll bei der praktischen Umsetzung des Business Continuity Managements ein hilfreicher Leitfaden sein.

Mit klar strukturierten Schritten nach der "Best Practice" des BCI kann mittels des BCM-Lebenszyklus ein funktionierendes und praktikables BCM aufgebaut werden.

Die GPG beantwortet nicht nur die Frage was zu tun ist, sondern darüber hinaus auch wieso und wann welche Schritte zu tun sind und wie man ein gutes und funktionsfähiges BCM aufbauen kann. Die GPG 2013 reflektiert die aktuellen globalen Ansichten des BCM - abgestimmt auf die ISO 22301:2012, den neuen internationalen Standard für BCM.




Was tut das BCI noch?

Neben der Wissensvermittlung, dem "Vordenken" und der Förderung des Themas Business Continuity Management (BCM) ist dem BCI das Thema "Netzwerken" sehr wichtig. Alle BCM-Praktiker sollen und können voneinander profitieren, sich über alle Fachthemen austauschen und ihre Erfahrungen miteinander teilen.

So gibt es jedes Jahr verschiedene Groß-Events auf der ganzen Welt. Besonders hervorzuheben sind hier folgende Kongresse / Foren:

  • Der jährliche deutschsprachige BCI-Kongress, zweitägige Veranstaltung mit Fachvorträgen, Fach-Messe (Aussteller aus allen Branchen wie Alarmierungstools, Weiterbildung etc.) und genügend Raum zum Austausch und Netzwerken. Dieser Kongress pausiert im Jahr 2017. Bitte informieren Sie sich gerne über die Veranstaltung der BCM-Academy, den BCM Summit, der erstmalig in 2017 stattfinden wird!

BCM-Veranstaltung Deutschland

  • Die jährliche "BCM World Conference and Exhibition", wie oben - nur weltweit und englischsprachig, findet zumeist in UK statt

BCI World Conference






Was bedeuten die Abkürzungen des BCI?


businessfrau4.jpgCBCI - Certificate of the BCI, es bedeutet, dass Sie die offizielle Prüfung des BCI bestanden haben. Das CBCI ist eine Grundvoraussetzung, um ein Vollmitglied des BCI zu werden.

AMBCI - Associate Member of the BCI (Gültiges CBCI-Zertifikat, Nachweis von 1 Jahr Praxiserfahrung im Bereich BCM)

MBCI - Member of the BCI (Gültiges CBCI-Zertifikat, Nachweis von 3 Jahren Praxiserfahrung im Bereich BCM)

AFBCI - Associate Fellow of the BCI (Aktiver MBCI, Nachweis von 7 Jahren Praxiserfahrung im Bereich BCM)

FBCI - Fellown of the BCI (Aktiver MBCI oder AFBCI, setzt sich stark für das BCI ein, Nachweis von 10 Jahren Praxiserfahrung im nBereich BCM, nachgewiesene Veröffentlichungen von Fachliteratur, nExpertenstatus)