Toolbox: Lagebild

Ein Lagebild erstellen - aber wie?


Das Krisenmanagement ist ein wichtiger Aspekt für die Widerstandsfähigkeit einer Organisation. Durch den Aufbau einer Krisenorganisation mit einem Krisenstab und Hilfsteams möchte man im "Falle des Falles", einer Krise, handlungsfähig bleiben und das knappe Gut Zeit möglichst effizient und effektiv handhaben.

Mitglieder einer Krisenorganisation brauchen verschiedenste Skills - neben Stressresistenz, Flexibilität, Strukturiertheit können noch viele weitere Eigenschaften hilfreich sein und auch as Sprichwort "Gut begonnen ist halb gewonnen!" spielt hier eine große Rolle.

Doch wie beginnt man mit der Krisenstabsarbeit? Nach der raschen und möglichst vollständigen Alarmierung und Zusammenkunft des Stabes ist es elementar wichtig, sich zunächst dein Bild über die Lage zu machen. Hierbei können die klassischen "W-Fragen" (Welche Situation liegt vor? Was ist geschehen? Wer ist betroffen? etc.) helfen.

Oftmals führt aber genau dieser entscheidende Schritt - nämlich das Lagebild zu erstellen - dazu, dass zu viel kostbare Zeit vergeht. Das Lagebild ist zu ungenau oder zu statisch, die Aufgaben sind nicht klar verteilt, die Lagekarte wird nicht mehr fortlaufend gepflegt ... im schlechtesten Fall läuft der Krisenstab somit innerhalb kürzester Zeit der Lage hinterher, die Ereignisse überholen die Krisenstabsarbeit.

Wie kann man nun also möglichst schnell und für alle relevanten Personen verständlich und eindeutig die Lage darstellen, sich ein Bild vom Status Quo der Krise machen?

Idee.jpg
 

Toolbox - praktische Hilfsmittel vom Experten


Sie sind Mitglied eines Krisenstabes oder sollen eine Rolle in der Krisenmanagementorganisation Ihres Unternehmens übernehmen und benötigen dafür praktische Tools und Hilfsmittel und das nötige Know-How? Dann sind unsere sehr spezifischen Toolbox-Kurse genau das richtig für Sie!

Bei uns lernen Sie direkt vom Profi - unser Trainer für das Thema Lagebild ist Sven Kasulke, langjähriger Leiter des Amtes für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Stadt Neumünster und Leiter der Berufsfeuerwehr.

In seiner beruflichen Laufbahn hat er mehrere Großlagen erfolgreich gemeistert, unter anderem Leiter des mobilen Führungsstabes für Katastrophen des Landes Schleswig-Holstein und bildet Führungs- und Krisenstäbe aus.

In dem zweitägigen Training geht es um
  • Umgang mit Informationsmanagement
  • Aufbau einer Lagewand
  • Unterstützung der Entscheidungsfindung
  • Visualisierungsmöglichkeiten relevanter Informationen
  • Nachverfolgung von Aufgaben
  • Pflegen einer Lagekarte
  • Bewertung und Priorisierung von Aufgaben
  • "Vor die Lage kommen"
 

Die Mischung macht's - Übertrag auf Unternehmen


Der theoretische Input mit behördlichem Hintergrund wird durch viele praktische Tipps und Gruppenübungen moderiert durch Ihren Trainer vertieft. Hierbei werden Sie den Übertrag auf Ihre Branche, Ihr Unternehmen erarbeiten und dabei auch noch viele nützliche Templates zur Umsetzung in Ihrem Krisenstab an die Hand bekommen.
 

Netzwerk


Alle unsere Trainings zeichnen sich dadurch aus, dass Sie mit anderen Teilnehmern aus verschiedensten Branchen zusammenkommen. Bei Gruppenarbeiten und in den gemeinsamen Pausen haben Sie die Gelegenheit, sich zu Ihren Themen auszutauschen und Ihr Netzwerk zu erweitern. Profitieren Sie von der exklusiven Xing-Gruppe "BCM Academy", diskutieren Sie über Fachthemen und knüpfen Sie weitere Kontakte mit ehemaligen Trainingsteilnehmern. Nach der Teilnahme an einem unserer Trainings haben Sie die Möglichkeit der Netzwerkgruppe kostenlos beizutreten.



daumenhoch.jpg



 

Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen